Zum Inhalt springen

Der Narcissus ist das wegweisende Ergebnis einer einzigartigen Zusammenarbeit. Erdacht von Karl Lagerfeld in Paris, gebaut von Döttling in Sindelfingen, durchbricht er Grenzen in technischer wie in ästhetischer Hinsicht.

Auf den ersten Blick eine puristische Rauminstallation, enthüllt er seine Fähigkeiten erst, wenn er seinen Besitzer erkannt und dieser ihn aktiviert hat. Dann schieben sich aus seinem 800 kg schweren, mit hochglanzverchromtem Aluminium verkleideten Stahlkorpus zwei handgearbeitete Innenschränke mit Uhrenbewegern und Schmuckschubladen. Vollautomatisch und wie von Geisterhand.

Mit diesem hochinnovativen Luxussafe ist dabei auch ein sehr persönliches Statement einer Persönlichkeit entstanden, die in der Mode und der Fotografie Geschichte geschrieben hat und weiter schreibt. Der wohl modernste und teuerste „coffre-fort“ der Welt wird unwiderruflich auf eine Kleinserie von 30 weiteren Exemplaren limitiert sein.